Institute for Informatics
Georg-August-Universität Göttingen

Databases and Information Systems

dbis
Uni Göttingen

Einführung in Datenbanken
WS 2020/21

Wenn Ihr Browser diese Webseite seltsam darstellt (d.h. anders als in den Vorlesungsvideos), verwenden Sie bitte einen geeigneten Browser (Firefox, Chrome, Internet Explorer, ...)

Die Anmeldung im StudIP zur Vorlesung des WS2021 ist weiterhin möglich. Dort finden Sie die Videos vom WS 2020/21 weiterhin unter "Meetings".

Prof. Dr. Wolfgang May,
Lars Runge, M.Sc., Sebastian Schrage, M.Sc.

Organisatorisches:

  • 3 SWS, d.h. insgesamt ca. 21 Doppelstunden (entsprechend 14 Wochen, auch wenn das Semester diesmal nur 13 Wochen hat, a 3 Stunden).
    Es findet nicht jede Doppelstunde der oben angegebenen Termine statt, sondern insgesamt ca. 21 Doppelstunden. Vorläufiger Terminplan: 4./5.11., 11./12.11., 18./19.11., 25./26.11., 2./3.12., 9./10.12., 16./17.12., [23.12. nicht] ... (14 Termine vor Weihnachten),
    13./14.1., 20./21.1., 27./28.1., 3.2., [ also 4.2., 10./11.2. nicht]
  • 5 ECTS
  • Termin+Ort: Mi 14-16, Do 14-16, MN 30 (Chemie, Westseite).
    Online-Meetings: Wir verwenden BigBlueButton von der GWDG; die virtuellen BBB-Räume/Meetings für die Vorlesungen werden via StudIP betreten. In StudIP werden auch die Recordings verfügbar sein (sie können immer noch nicht exportiert oder editiert werden)
    Die Recordings sind in der Regel erst ab spät abends oder am nächsten Tag verfügbar (werden automatisch erstellt).
    Weitere allgemeine und technische Informationen zur DBIS-Online-Lehre (auf Englisch).
  • Anmeldung: in StudIP, um von dort aus die Meetings zu betreten. Es gibt keine Anwesenheitspflicht. Ansonsten werden wir StudIP zur Kommunikation eher wenig benutzen.
  • Alle Materialien und Ankündigungen findet man HIER auf den "blauen DBIS-Seiten".
  • Übungen: es werden einige Übungsblätter zur Bearbeitung ausgegeben. Die Lösungen werden nicht eingesammelt/bewertet. Jeder soll selbstverantwortlich anhand der Aufgaben (ggf. auch gemeinsam) mit den Konzepten umgehen lernen. Die Musterlösungen werden regelmäßig im Kurs vorgestellt.
  • Prüfung (Klausur): voraussichtlich Mi. 3.3.2021, genauere Informationen finden Sie hier.

Info zur Veranstaltung

In dem Kurs wird eine Einführung in relationale Datenbanken gegeben.

Inhalt: konzeptuelle Modellierung (ER-Modell), relationales Modell, relationale Algebra (theoretische Grundlagen für Anfragekonzepte), SQL-Anfragen, -Updates und Schemaerzeugung.

In dem Kurs wird die Geographie-Datenbank "Mondial" eingesetzt.

  • SQL-Anfragen an Mondial können Sie über ein Web-Formular stellen.
  • Eine einfache Beschreibung, wie man Postgres mit Mondial auf dem eigenen Rechner unter Unix installiert finden Sie hier (ist für diese Veranstaltung aber nicht notwendig).

Terminplan

  • (26.10.) Im StudIP haben wir ein Vorab-Video unter dem Meeting "26-10-2020-Pre-Info-DB-Vorlesung" erstellt, das die handelnden Personen kurz vorstellt, und einige Informationen zur Vorlesung enthält. Dasselbe wird in der ersten Veranstaltung am 4.11. (in einem neuen "Meeting"-Eintrag) so ungefähr nochmal gesagt und vorgeführt, wenn ... die Technik hält, was versprochen wird.
  • (29.10.) Optional: wir haben damals für das SS2020 ein "Technik-Test-und-Vorführ-Meeting" für BBB allgemein, und wie wir BBB+RocketChat bei DBIS in der Lehre nutzen, gemacht und aufgezeichnet. Leider kann man dieses nicht direkt mit der DB-Vorlesung WS20/21 verlinken.
    Wen das interessiert: melden Sie sich in StudIP für die Veranstaltung "Semistructured Data and XML" im SS2020 an. Dort finden Sie unter Meetings das "dbis-testmeeting-xml+dd+sqlp-20-04-2020", und darunter (auf das Kamera-Symbol klicken) die Aufzeichnung dazu.
  • Mittwoch 4.11.: Erste Veranstaltung. 14:15-15:45 Uhr
    • Bitte nebenher den GWDG-RocketChat-Channel https://chat.gwdg.de/channel/dbis offen haben. Dort gibts ggf. Informationen, falls es technische Probleme/Überlastung bei BBB gibt. Er dient auch in den weiteren Sessions z.B. für Zwischenfragen während der Vorlesung (wird im Gegensatz zum BBB chat nicht mit recorded).
    Organisatorisches, Einführung, Überblick , ...
    Folien "ER-Modell"
  • 5.11.: Wir bereiten für die Klausur beide Varianten vor: Präsenzklausur oder Online-Klausur (siehe oben, im Intro-Teil ergänzt).
  • Do 5.11. 14:15-15:45 Vorlesung
    Einführung: Intro, Grundbegriffe, 3-Ebenen-Architektur
  • Mi 11.11. Vorlesung: ER-Modell
  • Do 12.11. Vorlesung: ER-Modell, Relationales Modell
    Folien "Relationales Modell"
    1. Übungsblatt (ER-Modell und Umsetzung ER nach relational), Besprechung am 18./19./25.11.
  • 15.11.: Der Studiendekan hat den Antrag, die Klausur als online-at-Home-Klausur durchzuführen, genehmigt.
  • Mi 18.11. Besprechung von Aufgabe 1+2 des ersten Übungsblattes.
    Musterlösung Aufgaben 1+2
    ... dann weiter in der Vorlesung
    Notizen von heute (die Notizen werden ein inkrementelles File, an das die neuen immer angehängt werden)
  • Do 19.11. Vorlesung: Relationales Modell, Umsetzung vom ER-Modell in das relationale Modell.
    Danach noch etwas anhand der Frage zum ER-Modell "Wenn es in einem Land keine keine Städte gibt, muss die Hauptstadt in einem anderen Land liegen" zu Ontology Design/Validation, die zum Inhalt der Semantic Web-Vorlesung überleitet.
  • Mi 25.11. Besprechung von Aufgabe des 3 ersten Übungsblattes.
    Musterlösung Aufgabe 3
    Musterlösung Aufgabe 3 mit den Notizen aus der Vorlesung
    ... dann weiter in der Vorlesung: Formalisierung des relationalen Modells
  • Do 26.11. Vorlesung: Formalisierung des relationalen Modells, Relationale Algebra.
    Folien "Relationale Algebra"
  • Mi 2.12. Besprechung der restlichen Aufgaben des ersten Übungsblattes (Hinweis: bei Aufgabe 4 ist es nicht nochmal dasselbe wie bei den Aufgaben 1 und 3).
    Musterlösung Blatt 1
  • Do 3.12.. Vorlesung: Relationale Algebra
    2. Übungsblatt
  • Mi 9.12. Besprechung von Aufgabe 1+2 des zweiten Übungsblattes. [ Musterlösung ]
  • Do 10.12. Vorlesung: Relationale Algebra (Cont'd)
  • Mi 16.12. Besprechung von Aufgaben 3, 8 und 9 des zweiten Übungsblattes, Musterlösung
    evtl. ein bisschen weiter in der Vorlesung.
  • 17.12.: Weiter unten auf der Seite finden Sie einige Klausuren der letzten Jahre zum Üben. Normalerweise waren wir vor Weihnachten mit SQL (und dem SQL-Übungsblatt) durch, so dass das besser passte. Aber ... jetzt sind sie schon mal da.
  • Do 17.12. Vorlesung: Relationale Algebra, SQL
    Folien "SQL"
  • 23.12.2020: keine Vorlesung
  • Mi 13.1.2021 zum "wieder reinkommen" erstmal weiter in SQL.
  • Do 14.1. Vorlesung: SQL
    3. Übungsblatt (SQL).
  • BBB-Screen-Sharing-Probleme: Wenn das Screen-Sharing nicht funktioniert, am besten sofort akustisch melden. Den BBB-Chat sehe ich nicht (wenn ich in den Folien bin, sind die bei mir auf Fullscreen, und wenn ich im Screen-Sharing bin, bin ich ja sowieso meistens im Firefox (SQL-Webinterface, draw.io, ...) der im anderen Desktop läuft). Der BBB-Chat wird aber recorded, was wegen der personenbezogenen Daten manchem nicht so recht ist.
    Der Rocket-Chat "DBIS" ist dazu besser geeignet, da ist (meistens) jemand der Mitarbeiter drin. Aber am besten einfach Mikrofon nehmen und was sagen ... das wird auch recorded, ist aber immerhin effektiv.
    Ich selber sehe nicht, wenn das Screen Sharing nicht funktioniert. Beim Aktivieren des Screen-Sharings wechselt mein Bild sofort in das gesharete Fenster (also meistens firefox), und zeigt mir einen Balken "Screen Sharing" an, in dem ich es stoppen kann (auch wenn es sich garnicht wirklich aktiviert hat, es lügt also gezielt ...)
    Im letzten Sommersemester gab es diese Probleme nicht, aber in diesem Semester immer mal wieder.
  • Mi 20.1. Besprechung der restlichen Aufgaben von Blatt 2; Vorlesung: SQL
    Musterlösung Blatt 2
  • Do 21.1. Rest von Kap.4; Kapitel 5 (SQL Syntax für Tabellenerzeugung und Updates)
    Folien "SQL - Diverses".
  • 22.1.: Die Abteilung "Lehrevaluation" hat im StudIP eine Vorlesungsumfrage freigeschaltet (bis 7.2.). Nutzen Sie ggf. die Freitextfelder für Feedback.
  • 25.1.: Die ILIAS-Beispielklausur ist da, mehr dazu hier
  • Mi 27.1.: Besprechung von Blatt 3 [Musterlösung Blatt 3]
  • Do 28.1. Rest von Blatt 3, dann weiter in Kapitel 5 (SQL-Diverses)
  • Wir mussten die Umfrage vom Netz nehmen (danke trotzdem für die bisherigen Ergebnisse, die waren schon mal aussagekräftig):
    Sehr geehrter Herr May,
    ich erhielt heute eine studentische Beschwerde wegen der Durchführung
    untenstehender Umfrage mit Google Forms. Diese ist leider aus datenschutzrechtlichen
    Gründen so nicht zulässig: Erstens verarbeitet Google Daten in den USA, ohne dass
    Standardvertragsklauseln (SVK) abgeschlossen wären, zweitens fehlt ein Vertrag zur
    Auftragsverarbeitung (AVV) mit Google, den das Unternehmen so auch nicht eingehen
    würde. Daher ist nach den Vorgaben der Datenschutz-Aufsichtsbehörde eine Benutzung
    von Google Forms im universitären Kontext nicht erlaubt.
    
    Schade. Ein Klima der Denunziation an der Universität (zumal die Umfrage keinerlei personenbezogene Daten betraf). Man muss wieder sehr vorsichtig sein.
    Vielleicht sollte ich vor allem mal die Arbeitszeitregelungen einhalten ... na gut, erst nach der Klausur.
  • Mi 3.2. Rest von Kapitel 5 (Diverses zu SQL), dann noch ein kurzer Überblick über die praxisrelevanten Aspekte der Kapitel 7,4,6:
    Kapitel 4: Interne Speicherungsaspekte: Folien "Speicherung, Anfrageauswertung, Optimierung" im Überblick (Wiedersehen mit Algorithmen und Datenstrukturen aus Info I/III und mit Betriebssystem-Aspekten (Caching))
    Kapitel 7, Designtheorie: Normalisierung
    wird nur kurz überflogen und kommentiert.
    Folien "Normalisierung"
    Wenn man ein gutes ER-Modell entworfen hat, braucht man sich mit diesem Problem (fast) nicht herumzuschlagen. Man sollte aber wissen, dass es so etwas gibt, falls man es mal braucht.
    Am Schluss noch Ankündigung des folgenden Recordings zu Kap. 6: Transaktionen.
  • 4.2., 10.2., 11.2.: keine Vorlesungen mehr - wir sind mit den 3 SWS "Live" ja "durch".
  • 11.2.2021: Recording: (müsste ab abends via StudIP verfügbar sein)
    Grundlagen des Mehrbenutzerbetriebs und Sicherheit: Transaktionen im Überblick:
    • Praktische Aspekte: (1) Warum man sich auf Korrektheit von Onlinebanking verlassen kann, und welche Probleme auftreten würden, wenn es keine Transaktionsverwaltung gäbe, (2) wie Transaktionen auch gegen die Folgen physikalischer Abstürze schützen.
    • Wenn Sie eine DB-Anwendung entwerfen: die eingebaute Transaktionsverwaltung macht das alles automatisch.
    • Algorithmik und Analyse: wie man einen exponentiellen Graphenalgorithmus durch einen einfachen linearen Algorithmus ersetzt - wenn man den Kern des Problems gefunden und verstanden hat.
    Folien "Transaktionen"
  • Hinweis zur Prüfungsrelevanz:
    Der klausurrelevante Inhalt der Lehrveranstaltung ist derselbe wie in den Jahren vorher (d.h. einschliesslich des Recordings "Transaktionen" vom 11.2.), d.h., mit Kurzüberblick und entsprechenden Verständnisfragen zu den Kapiteln 6+7 (wie auch in den zurückliegenden Klausuren). Diese Themen sind auch im Modulkatalog angegeben, und Transaktionen sind ein Thema, das jedem einfach prinzipiell nachher bekannt sein muss, weil es sehr praxisrelevant ist.
    Dass das diesmal nicht in die Live-SWS passte lag an der Corona-Technik, mit der man einfach langsamer ist als wenn man Tafel oder Smartboard benutzen kann.
  • Hier sind die gesammelten draw.io-Notizen der Vorlesung zugreifbar.
  • Es wird Ende Februar eine "Klausur-Fragestunde" geben. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Schicken Sie uns Fragen dazu am besten vorher per Mail. Ausserdem können Fragen im "DBIS" RocketChat Channel gestellt werden.
  • Vorlesungsende 12.2.2021
  • Ergebnisse der Vorlesungsevaluierung

Draw.io als Tool für Diagramme ... nicht nur zum Online-Teaching

  • draw.io: ein Tool, mit dem man ER-Diagramme (und später auch Algebra-Bäume und allgemein noch viele andere Diagramme entwerfen (mehr konstruieren als malen) kann.
    Einfach in der Adresszeile des Browsers draw.io eingeben, und es ist da.
    Learning by doing, etwas Doku findet man auch in unserem Notizen (runterscrollen, irgendwann bereiten wir das auch mal auf ...).
  • Unser Scratchpad.xml mit dem Makros für draw.io (ER-Grafikknoten, Relationale-Algebra-Baumknoten, einige Textknoten mit PK/FK LaTeX-Tricks [diese Textknoten nicht als Textinhalt in die Tabelle einfügen, sondern separat über die Tabellenzelle ziehen, und mit group-by dort "festtackern"]). FK-PK-Referenzen kann man dann als "normale" curved-Verbindungen anlegen.
    (File runterladen, speichern, dann im draw.io->Scratchpad auf den Bleistift klicken, und dann import)
  • Mathematische Unicode-Zeichen zum rausmausen in Textknoten. Dann braucht man nicht immer embedded LaTeX.
  • Kurzes Video mit allen wesentlichen Befehlen hier

Ältere Aufzeichnungen der Vorlesungen

  • Die Vorlesung wurde schon in früheren Semestern teilweise aufgezeichnet. Die Aufzeichnungen sind hier zu finden. Falls nicht, mal hier versuchen (scheint an einer Fehlkonfiguration des Webservers zu liegen, der nicht mehr mappt, oder die Directory nicht mehr liefert).
  • Falls beim Anschauen folgendes auftritt: "Exception in thread "main" java.lang.OutOfMemoryError: Java heap space".
    Siehe hier:
    Das Problem kann man folgendermassen beheben:
    - Im Installationsverzeichnis des TeleTeachingTools:
    - ttt.bat und assoc_start.bat: Ändern des Eintrages von 128 auf einen groesseren Wert (200).
  • Fragen Sie uns (DBIS) nicht bei irgendwelchen technischen Problemen mit den Aufzeichnungen - wir haben keine Ahnung davon. Die Aufzeichnungen wurden im Rahmen des ELAN-Projektes am Math.Inst. durchgeführt.

Klausur

  • Mittwoch, 3.3.2021, 11-13 Uhr als Online-at-home-Klausur mit ILIAS und IDENT.
    Konkrete Informationen zum
    Klausurablauf
    Technische Infos dazu findet man hier: Studierende, Lehrende.
    Für Teilnehmer, die nicht von zuhause teilnehmen können (z.B. wegen schlechter Internetverbindung) hat die Universität diese Regelung beschlossen (die also auch für andere Lehrveranstaltungen gilt). Bitte melden Sie sich ggf. rechtzeitig bei uns, damit wir das entsprechend organisieren können.
  • Teilnahmevoraussetzungen/Prüfungsvorleistungen: keine. Die Übungsblätter werden nicht eingesammelt, korrigiert, benotet etc, sondern in der Übung besprochen.
  • Klausuranmeldung
    • FlexNow: Anmeldeschluss ?? 23:59 Uhr (6 oder 7 Tage vor dem Klausurtermin), Abmeldeschluss ?? [In FlexNow 24h vor ENDE des Klausurtemins eingetragen [so war es zumindest in 2019]]
      (falls irgendwo die Zeitangabe "9-13 Uhr" auftaucht: das ist die Raumreservierung, nicht die reale Klausurzeit, UniVZ/FlexNow/StudIP können das aber nicht immer sauber unterscheiden).
      Schreibdauer 80 Minuten.
    • Bei Problemen, oder wenn jemand nicht über FlexNow verwaltet wird bitte per Mail an may@informatik.uni-goettingen.de.
  • Zum Üben:
    (Die Themenbereiche "Transaktionen" und "Interne Algorithmen und Datenstrukturen" sind seit WS 0809 keine zentralen Hauptthemen der Vorlesung mehr; zu beiden Teilthemen kommen keine separaten Aufgaben, aber evtl. Verständnisfragen.)
    Klausur WS0809 mit Musterlösungen
    Klausur WS0809 ohne Musterlösungen
    Klausur WS0910 mit Musterlösungen
    Klausur WS0910 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1011 mit Musterlösungen
    Klausur WS1011 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1112 mit Musterlösungen
    Klausur WS1112 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1213 mit Musterlösungen
    Klausur WS1213 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1314 mit Musterlösungen
    Klausur WS1314 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1415 mit Musterlösungen
    Klausur WS1415 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1516 mit Musterlösungen
    Klausur WS1516 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1617 mit Musterlösungen
    Klausur WS1617 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1718 mit Musterlösungen
    Klausur WS1718 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1819 mit Musterlösungen
    Klausur WS1819 ohne Musterlösungen
    Klausur WS1920 mit Musterlösungen
    Klausur WS1920 ohne Musterlösungen
    Empfehlung: Schauen Sie sich eine jetzt schon mal an, und rechnen Sie die anderen als "Ernstfallübung" nach dem Ende der Vorlesungen durch.
  • 25.1.: Die ILIAS-Beispielklausur ist (hoffentlich, bitte testen, Mail an uns, wenn es Probleme/Fragen gibt) zugänglich (ich sehe die Dozentensicht, kann bei Ihnen etwas anders aussehen):
    StudIP->Datenbanken->Reiter "Lernmodule" -> Kurs in Ilias -> "Probeklausur Datenbanken (basierend auf WS1011)" -> Test starten.
    Ihre Lösungen werden nicht bewertet.
  • Erlaubte Hilfsmittel: Die online-at-home-Klausur ist eine "open-book" ("Kofferklausur"), fast auch "open-world": Es dürfen die Vorlesungsfolien, Musterlösungen der Übungsaufgaben, bisherige Klausuren, eigene Notizen, Bücher (offline und online), der DBIS-Webservice, Webseiten etc. verwendet werden. Wie auch bei den bisherigen Klausuren wird bei Syntaxfehlern in CREATE TABLE, UPDATE-Statements etc. großzügig bewertet. NICHT ERLAUBT ist jede Form fremder Hilfe.
  • Klausurablauf
    • Hier stellen wir ... zunehmend endgültigere ... Informationen zum Ablauf als online-At-Home-ILIAS mit IDENT-Klausur bereit.
    • Offizieller Beginn des Klausurablaufs ist 3. März 2021, 11:00 Uhr (IDENT), ILIAS ab 11:15
    • Für die Studierenden bietet die Uni diese Hilfeseite an, auf der es sowohl ein Video zum IDENT-Verfahren + Online-Prüfung in ILIAS gibt als auch einen Technik-Test der Webcam/des Smartphones. Wir empfehlen, dies vor der Klausur auszuprobieren.
    • Sie loggen sich also erst in FlexNow ein, gehen zur Klausur "Datenbanken", werden (hoffentlich automatisch, ohne nochmal einloggen) ins IDENT weitergeleitet, machen das Foto, und finden dort das Klausurpasswort für das ILIAS. Das IDENT ist ab 11:00 offen, das können Sie also "in Ruhe" vor der Klausur machen.
    • "Ort" der Klausur: Die Klausur wird in Stud.IP in der Veranstaltung "Datenbanken" im Reiter "Lernmodule" zu finden sein. (Sie müssen also nicht nur in FlexNow, sondern auch in StudIP angemeldet sein!). Die Klausur selber ist ab 11:15 freigeschaltet.
    • Direktkopie einer "Anleitung" von E-Learning an uns:
      Beschreiben Sie Ihren Studierenden genau den Zugang zu der Klausur wie auch deren Ablauf, vor allem, wenn Sie im Vorfeld das Fotoidentifikationsverfahren (FotoIDENT) via FlexNow eingeplant haben. Es muss den Prüfungsteilnehmenden klar sein, dass sie nicht automatisch zum ILIAS-System weitergeleitet werden, sondern von FlexNow manuell dorthin wechseln müssen. Nutzen Sie die Notiz, die Sie im FotoIDENT formulieren können und die den Lernenden nach der Identifikationskontrolle angezeigt wird, um dies noch einmal zu verdeutlichen, z.B. „Loggen Sie sich jetzt in Stud.IP ein und wechseln Sie zu unserer Veranstaltung… . Dort unter dem Reiter „Lernmodule“ können Sie um … Uhr die Klausur starten. Das Passwort lautet: …“.
    • Bitte verwenden Sie entweder Google Chrome oder Mozilla Firefox in einer aktuellen Version und mit aktiviertem JavaScript. Richten Sie es sich so ein, dass Sie während der Online-Klausur eine stabile Internetverbindung haben.
    • Prüfen Sie anhand der Probeklausur, wie Sie ggf. mit mehreren Tabs im ILIAS gleichzeitig arbeiten können (ER-Diagramm, Rel.Model, eine Anfrage)
    • Falls Ihre Internetverbindung während der Klausur abbricht (und sich wieder aufbauen lässt): ILIAS speichert automatisch alle 30 Sekunden ab. Wenn man sich dann via StudIP (den Tab im Browser behält man offen, glücklicherweise habe ich ein leicht merkbares passwd gesetzt) wieder einloggt, ist alles noch da und man kann weitermachen.
    • Klausur-Design: Die Klausur ist prinzipiell ganz ähnlich aufgebaut, wie die bisherigen und die ILIAS-Probeklausur. Folgendes ist diesmal etwas anders:
      • Ein Teil des ER-Modells ist vorgegeben, ein Teil wird zu ergänzen sein.
        Die erste Aufgabe hat damit zwei Varianten, von denen EINE zu bearbeiten ist:
        • Grafik (z.B. draw.io->jpg/png bevorzugt, pdf geht auch (bitte nicht XML aus draw.io hochladen, damit kann ILIAS nicht richtig umgehen) oder Papier->Foto(jpg,png), bitte lesbar)-Upload.
        • dasselbe in ASCII-Art, d.h. im Texteditor hingebastelt. So etwa
               [Entity]--<0,1>--<beziehung>--<1,*>--[Entity]-(_keyattr_)
                  |
                (attr)      
        • In ILIAS ist das als separate Aufgaben 1 und 2 umgesetzt, EINE DAVON sollen Sie bearbeiten, die Punkte sind in ILIAS der (1) zugeordnet.
      • Ein Teil des Relationalen Modells ist vorgegeben, ein Teil wird zu ergänzen sein (das ist dann entsprechend Aufgabe 3), dies geschieht mit einem Text-Eingabefeld, in dem die Tabelle skizziert werden soll.
      • Wenn Sie beim Bearbeiten den Aufgabentext von Aufgabe 3 (dort ist ein großer Teil der Tabellen des relationalen Modells bereits vorgegeben) in einem separaten Browser-Tab öffnen, können Sie die Tabellen während der Bearbeitung der SQL-Aufgaben auch sehen.
      • Algebra-Bäume Ausdrücke können wahlweise als ASCII-Pseudocode geschrieben oder als Foto oder Grafik (png/jpg, bitte nicht das draw.io-XML) hochgeladen werden (dies ist dann als separate Aufgabe modelliert).
        Bei einfachen Ausdrücken geht aber Pseudocode als (eingerückter) Ausdruck wohl schneller als Foto->Rechner->Upload.
        • iPho­ne oder iPad erstellen Bilddateien im .heic-Format, damit wiederum kann ILIAS etc nicht umgehen. Hier und hier finden Sie mehrere Möglichkeiten, Ihre Umgebung (iPhone und/oder Ihren Computer so zu konfigurieren, dass diese Dateien automatisch nach jpg zu konvertiert werden.
      • Wenn beim Datei-Upload in ILIAS eine Fehlermeldung "das hochgeladene File überschreitet das Größenlimit" auftritt, ist das (normalerweise) kein Problem, die Datei wurde trotzdem hochgeladen.
        In so einem Fall bitte den grünen "Weiter"-Button betätigen (damit es sicher gespeichert wird) und per BBB-Private-Chat (Aufgaben-Nummer angeben) anchatten (und weiterarbeiten), dann schauen wir sicherheitshalber im ILIAS nach, ob wir das Upload direkt bestätigen können.
      • Klausur-Bearbeitungsdauer 80 Minuten
      • In der Klausur sind etwa 70 Punkte zu erreichen. Mit 35 Punkten ist die Klausur sicher bestanden, ggf. passen wir die Grenze nach der Bewertung noch nach unten an (wie man es meistens macht).
    • Kommunikationswege während der Klausur:
      • Wir verwenden einen (neuen) RocketChat-Kanal als Fallback-Kommunikation.
      • Wir verwenden einen "stillen" BBB-Raum (in dem nur die Betreuer sprechen werden), und weitere Räume dazu, in denen bei Fragen oder Problemen Studierende mit Betreuern sprechen können. Diese BBB-Räume liegen nicht unter StudIP, sondern im "BBB-Meet", und sind per URL zugänglich.
      • die URL des RC-Channels und des BBB-Raums (und den Zugangscode) werden wir vor der Klausur allen angemeldeten Teilnehmern per Mail aus FlexNow (steht auch in der Nachricht, die Sie im IDENT finden) bekanntgeben. In beiden sind wir ab 10:30 anzutreffen.
        Aus Datenschutzgründen sehen Sie die Namen der anderen Teilnehmer in der BBB-Teilnehmerliste NICHT - wundern Sie sich nicht, dass Sie "noch" alleine mit den Moderatoren sind.
      • Bitte benutzen Sie im RC und im BBB Ihren Realnamen, falls wir bei Problemen etwas im ILIAS nachschauen sollen.
      • Sollte BBB und/oder RocketChat ausfallen - keine Panik, einfach weiterarbeiten (ggf. nach 10 Minuten oder so mal schauen, ob es wieder funktioniert). Beides sind nur zusätzliche Kommunikationskanäle.
      • Notiz für uns selber:
        Den BBB-Raum konfigurieren (geht nur wenn wir drin sind, und noch niemand anders - muss also der erste machen): Zahnrad->Lock Viewers,
        SHARE MICROPHONE setzen (Kopfhörer für alle)
        eigentlich alles auf rot setzen.
        RocketChat auf public setzen: rechts oben das (i) -> Edit -> Private On/Off
      • Wenn Sie in der Klausur eine Frage haben, melden Sie sich durch "Raise Hand" im BBB (auf "sich selbst" in der Teilnehmerliste klicken -> set status -> raise.)
        Es wird Sie dann einer von uns "privat anchatten" (das erscheint im BBB links oben unter Messages, dann auf den Namen der Sie angechattet hat klicken, dann geht der Chat auf).
        Sie können uns auch per "private chat" (auf einen von unseren Namen klicken und "Start private Chat") anchatten.
        Wichtig dabei: Wenn wir "weg/beschäftigt" sind, setzen wir unseren Status auf "away", das Uhr-Symbol, eine solche Person wird -wahrscheinlich- nicht sofort auf den Chat antworten.
        Einfache Fragen können so direkt im Private Chat beantwortet werden.
        Bei komplizierteren Fragen/Problemen bekommen Sie per Private Chat eine URL-Einladung in einen separaten BBB-Raum (die BBB-Breakout-Rooms sind dafür leider nicht gut geeignet, da man sie nicht on-demand erzeugen kann), wo man sprechen und ggf. auch den Bildschirm teilen kann.
    • Nebenschauplatz: Diskussion, ob man auch die ganze Klausur hochladen könnte. Nein.
      • Wir (ich) haben uns zwischen den beiden Varianten "Download->Upload" und "ILIAS" für ILIAS entschieden. Eine Auswahl zwischen beiden Varianten in einer Klausur sieht die Uni nicht vor.
      • ILIAS bietet den Vorteil, Aufgaben automatisch direkt (bzw. in Zukunft vielleicht auch durch ein SQL-Plugin indirekt) bewerten zu lassen. Dahin muss der Weg der Datenbank-Klausur gehen, weil einfach nicht genug Personal zur Verfügung steht (im Gegensatz zu z.B. Info I/II sind DB keine Tutorenmittel zugeordnet).
      • Bei Download-upload-Klausuren muss man Diagramme/Bäume auch erstmal irgendwie malen. Das dann in ILIAS hochzuladen oder in ein großes pdf einzubinden macht eigentlich keinen Unterschied.
      • In Zukunft wird sich da noch einiges weiterentwickeln (bzw. muss). Momentan sind wir froh, diese Klausur wohl ganz gut hinter uns zu bringen. Der Aufwand dafür ist enorm, und dass man noch einiges besser machen könnte/müsste, ist wohl (fast) jedem an der Uni klar. Das sind aber die Aufgaben für die nächsten Semester.
        Weniger eine Aufgabe von Mini-DBIS als von der Uni+Infrastruktur - Sie erleben ja schon, wie holperig das inzwischen immerhin funktionierende FlexNow, StudIP, IDENT, ILIAS, GWDG (BBB, RocketChat) gerade mal zusammenarbeiten. Hinter den Kulissen (also da wo wir sitzen) ist es noch schlechter als es nach aussen aussieht, soviel kann ich dazu schon mal sagen.

Klausurergebnis

  • Hier stellen wir weitere Informationen (Musterlösung, Klausurergebnis, Klausureinsicht etc.) bereit
  • Klausur WS2021 mit Musterlösungen
    Klausur WS2021 ohne Musterlösungen
    Die Textbausteine/-Kommentare zur Bewertung
    Notenspiegel
  • Klausureinsicht und Beantworten von Fragen:
    • (31.5.) Klausureinsicht: Sie können auf die bewertete Klausur wieder über das Ilias über StudIP zugreifen. Wenn Sie das Ilias betreten, erscheinen zwei Buttons "Testergebnisse anzeigen" und "Liste der Antworten anzeigen" nebeneinander. Der linke, "Testergebnisse anzeigen" zeigt dann die Bewertungskommentare und dort dann die Buttons für "Detaillierte Testergebnisse anzeigen" (mit "Liste der Antworten anzeigen" sieht man die eigenen Antworten, wobei die geuploadeten pdfs nicht angezeigt werden können ... das ist eher suboptimal).
    • Rocket Chat: Siehe Mail vom 31.5., derselbe Channel wie damals zur DB-Klausur; bzw. auch dbis
    • Im BBB: Siehe Mail vom 31.5. zu folgenden Zeiten:
    • Mo 31.5. 10-15 Uhr
    • Di 1.6. 13-15 Uhr
    • Do 3.6. 14-15:30 Uhr
    • Wir haben die Ergebnisse am Montag, 7.6., an FlexNow weitergegeben
  • Nachbetrachtung zu einigen Fragen und Kritiken:
    • Die Fehlermeldung im ILIAS "File zu groß" war (wie vermutet) in allen Fällen irreführend. Die Dateien waren hochgeladen.
    • "Zeit war zu kurz". Das ist zum einen eine "Empfehlung" des E-Klausurteams, um wenig Zeit für (unerlaubte) Kommunikation zwischen den Teilnehmern zu lassen. Zum anderen ist es auch früher üblich gewesen, auf diese Weise Schnelligkeit und Können in die Bewertung eingehen zu lassen.
      Mit Ilias können wir anhand der Zeitstempel der einzelnen Lösungen am Ende nachvollziehen, wie der Zeitverlauf während der Klausur war (viel besser als bei einer Präsenzklausur, wo man das nur so grob beim Herumlaufen beim Beantworten von Fragen sehen kann).
  • Erfahrungen zur Klausurbewertung mit Ilias:
    • Die Klausur im Ilias zu bewerten ist noch unergonomischer, als sie in Ilias zu schreiben.
    • Bisher kann man die Klausuren aus Ilias nicht zum Bewerten drucken (die "eingebaute" Print-Routine von Ilias nutzt die Print-Routine des Browsers, und schneidet Fensterinhalte ab).
      => Sebastian hat ein Ilias(XML)-to-pdf-Tool gebaut, das wir aber halt erst noch fertigmachen und debuggen mussten ...
    • Wenn man nicht mit Rotstift korrigieren kann, wird alles sehr umständlich, weil man jeden Fehler erst beschreiben muss. Man macht sich am besten eine Datei mit Textbausteinen/Kommentaren zur Bewertung.
    • Ilias hat einige durchaus üble Bugs, die den Korrekturablauf stören.
    • Deswegen haben wir dabei Debugging-Videos aufgenommen, anhand derer das Ilias-Team dann die Fehler (hoffentlich) beheben kann.
    • z.B. kann man Quellcode-Aufgaben derzeit nicht aufgabenweise korrigieren, weil beim Wechsel zum nächsten Teilnehmer immer "Länge der Eingabe: 0" und nichts angezeigt wird.
      (bei der Info-I-Klausur besteht das Problem nicht, weil diese Aufgaben mit Grady korrigiert werden, was aber mit einigen Aufgabentypen, die wir verwenden nicht zurechtkommt)
    • Speichern (oder Reloaden) dauert jedes Mal 30 Sekunden.
      Aber auch das ist nicht alles:
      Manchmal löscht es die Korrekturkommentare und die (schon gespeicherte) Punktevergabe einer Aufgabe beim Korrigieren, bzw. überschreibt sie mit nulls.

Dokumentation

Literatur (optional)

  • A. Kemper, A. Eickler: Datenbanksysteme - Eine Einführung (In Deutsch), Oldenbourg.
  • R. Elmasri, S.B. Navathe: Grundlagen von Datenbanksystemen (dt. Übers.), Pearson Studium (1100 S., sehr ausführlich).
  • R. Elmasri, S.B. Navathe: Grundlagen von Datenbanksystemen - Ausgabe Grundstudium (dt. Übers.), Pearson Studium (550 S., nach Praxisrelevanz ausgewählte Themen).
  • G. Vossen: Datenmodelle, Datenbanksprachen und Datenbankmanagement-Systeme (In Deutsch). Addison-Wesley.
  • J. Ullman and J. Widom: A First Course in Database Systems. Prentice Hall
  • ... oder andere DB-Lehrbücher.